SEG Augsburg 91/4


Seit 2002 sind auch wir in die mobile Augsburger Wasserrettung integriert.
Der Bedarf war da, da der Kreisverband (und damit auch das Fahrzeug der SEG Autobahnsee) in die Berliner Allee umgezogen ist. Es musste ein weiteres Fahrzeug her, um die westlichen Stadtbezirke im Einsatzfall abzudecken. An Wochenenden mit Badebetrieb können wir die Bereiche Stadtbergen, Leitershofen, Göggingen, Pfersee, Kriegshaber und Oberhausen, sowie die Stadtmitte schnell erreichen und sind im Einsatzfall vorort. Ansonsten werden wir, wie alle Wasserrettungseinheiten, ebenfalls mit Funkmeldeempfängern alarmiert

Der Anfang (2002):
Wir hatten seit Juni 2002 einen VW Bus LT 2. Er ist der vierte Wasserrettungszug der Wasserwacht Augsburg-Stadt. Das Fahrzeug wurde mit Eigenmitteln finanziert und ausgestattet. Der VW Bus wurde über die Bereitschaftspolizei Königsbrunn beschafft. Anfangs war es ein grüner ausgemusterter VW Bus, der mit Hilfe eines unserer Mitglieder weiß umlackiert und beschriftet wurde. Der Innenausbau wurde ebenfalls in Eigenarbeit ausgeführt. Eine Sitzreihe kam raus und ein selbstkonstruierter Einbauschrank für das Einsatzmaterial fand Platz. Viele fleißige Hände haben ebenfalls ihr Wissen beim weiteren Ausbau eingebracht. Somit entstand nach einiger Zeit ein vollwertiger Einsatzzug für die Wasserrettung. Wir können nun drei Taucher ausrüsten und zum Einsatz bringen.

Unser neues Fahrzeug (2009):
Nachdem unser guter alter VW-Bus nun langsam etwas Altersschwäche gezeigt hat, haben wir uns Ende 2008 mit dem Gedanken beschäfftigt uns ein neues Fahrzeug zu beschaffen. Durch einen glücklichen Umstand, haben wir uns bei der Aktion "Ein Augsburger für Augsburg" der Thorbräu Brauerei beworben und auch gewonnen. Dadurch konnten wir uns finanzielle Mittel in Höhe von 5.000 Euro sichern.
Mitte März 2009 haben wir dann von dem DRK Ortsverband Enkirch einen Mercedes Sprinter 208 D gekauft. Dieser wurde in vielen ehrenamtlichen Stunden für die Belange unserer Wasserrettungsarbeit vorbereitet. Desweitern konnten wir einen weiteren Sponsor für die Inneneinrichtung finden. Die Firma Sortimo in Zusmarshausen hat uns hier großzügig unterstützt und die kompletten Inneneinbauten übernommen.
Seit Ende Juli 2009 sind nun auch die restlichen Arbeiten (Schwimmbretthalterung) beendet und wir können mit unserem neuen Fahrzeug ausrücken.

Unser ganz neues Fahrzeug (2019):
Die Zeit heilt alle Wunden....nur die des alten Mercedes Sprinter nicht mehr. Von Anfang an war klar, dass der Sprinter nur eine Übergangslösung sein kann. Bereits Anfang 2014 hat sich die Vorstandschaft einen ehrgeizigen Plan gesetzt. Ein neues Einsatzfahrzeug muss her, am besten ein ganz neues. In unzähligen Besprechungen, Sitzungen, Terminen in Autohäusern, etlichen Bettelbriefen und Zuschussanträgen und vorallem unserer Veranstaltungsreihe "Bello´s Batschlach - Hundebadetag in Augsburg" haben wir es geschafft innerhalb von 5 Jahren einen guten fünf stelligen Betrag zu organisieren/erarbeiten. Im März 2019 war es nun soweit:
Das neue Auto ist da - der Innenausbau von Fa. BINZ ist gemacht - die Beklebung drauf - Equipment umgeräumt und nun ist er Einsatzklar der neue Ford Transit! Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, Spendern, Gönnern, helfende Hände, offene Ohren und unseren Bello´s Batschlach Fan´s!