Lebensrettung im Familienbad 2022

Und es passiert leider immer wieder "Beinahe ertrinken"

Während unsere Wachleiter heute einem AZ-Reporter die Aufgaben der Wasserwacht im Familienbad erläutert haben, passierte der Ernstfall.
Ein 9jähriger Junge ist im Schwimmerbecken in eine lebensbedrohliche Lage geraten. Entkräftet ging er unter. Günter Eisenrith, der gerade dem Reporter die Rettung bzw. das Anlandbringen eines verunglückten Patienten aus dem Wasser zeigt, zögerte keine Sekunde. Der kleine Mann wurde sofort gerettet. Da sein körperlicher Zustand kritisch war wurde der RTW und der Notarzt nachgefordert.
Obwohl heute nur rund 830 Badegäste im Familienbad waren, zeigt es wie wichtig die Arbeit der Wasserwacht und der Bademeister ist.

Unser Bild zeigt die Retter:
Günter Eisenrith - Wasserretter
Christian Köhler - Rettungssanitäter