Bello´s Batschlach 2021

„Bester Tag ever!“
Bellos Batschlach light am 18. & 19. September

„Bester Tag ever. Endlich wieder. Sau Cool. Nicht nur mein Hund war begeistert. Mega toll…“ Überschwängliche Feedbacks, glückliche Fellnasen, stolze Zweibeiner - der Hundebadetag „Bellos Batschlach“ der Wasserwacht Augsburg-West am Wochenende 18. & 19. September war ein voller Erfolg. Auch in seiner coronabedingten Light-Version, (fast) ohne Wettbewerbe und Vorführungen, lockte er bei bester Spätsommer-Hundebade-Witterung 753 Hunde und 1.850 Zweibeiner ins Familienbad Augsburg. (Zum Vergleich: 2019 kamen rund 3.200 Zweibeiner und 1.150 Vierbeiner ins Familienbad. 2020 konnte „Bellos Batschlach“ wegen der Pandemie nicht stattfinden). Der Erlös kommt wie immer der ehrenamtlichen Arbeit der Wasserwacht Augsburg-West zugute.

Erst 2 Wochen vorher war klar, dass das legendäre Event überhaupt stattfinden kann. Für Alexandra Eisenrith, Vorsitzende der Wasserwacht Augsburg-West, und ihr ehrenamtliches Team begann eine Zeit des fieberhaften Organisierens: Aussteller für den Marktplatz rund ums Thema Hund, Gastronomie, Werbung, Pressearbeit auf die Beine stellen… Wie gut das gelungen ist, zeigt sich am Morgen des 18. September: Bereits vor offiziellem Beginn des Hundebade-Events um 10 Uhr standen Mensch und Tier an der Kasse Schlange.

Das ganze Wochenende sah man strahlende Gesichter von Frauchen und Herrchen angesichts ihrer sich wie kleine Kinder aufs Baden und Ballholen freuenden Fellträger. Manche gingen auch gleich mit ihren Hunden baden. Dafür erwiesen sich einige Vierbeiner als wasserscheu und wollten partout nicht ins Becken – aller menschlichen Überredungsversuche zum Trotz. Einen Riesenspaß hatten sie trotzdem. Dobermann, Mops, Berner Sennenhund, Pudel und Co, gingen zudem äußerst entspannt miteinander um.

Viele Hunde haben wieder das 4-Pfoten-Schwimmerabzeichen, ähnlich dem „Seepferdchen“, erworben. Auch das Dog Diving, der Hundeweitsprung-Wettbewerb, kam wieder gut an. Weitflug-Meister in den verschiedenen Gewichtsklassen wurden Enano (3 Meter), Laika und Leya (jeweils 4 Meter). Einziger Kritikpunkt einiger BesucherInnen: Das Baby-Becken konnte wegen technischer Probleme heuer nicht geöffnet werden. Schade vor allem für kleine Hunde. „Wir suchen bereits eine Lösung für nächstes Jahr. 2022 planen wir auch, die spektakulären Vorführungen der Wasserwacht und unserer Wasserrettungshunde wieder mit ins Programm zu nehmen“, so Alexandra Eisenrith. Gäste aus Nah und Fern dürfen sich dann also wieder auf das große Programm freuen. „Bellos Batschlach light“ hat gezeigt, dass die Veranstaltung auch funktioniert, wenn man sie auf ihren Kern reduziert: Hunde, die planschen und Spaß haben.

Aktuelle Bilder findet ihr unter: www.hundebadetag-augsburg.de